Der Kündigungsservice der DEVK

Auf den Service der DEVK können Sie sich verlassen. Auch beim Thema Kündigung. Wir beantworten Ihre Fragen und bieten Ihnen mit unserem Kündigungsservice einen unkomplizierten Weg, Ihren Versicherungsschutz online zu kündigen.

Kündigungsservice

Sie möchten Ihren Versicherungsschutz bei der DEVK beenden? Wir sind auch beim Thema Kündigung für Sie da.

Warum kündigen?

Es gibt viele Gründe einen Versicherungsvertrag zu kündigen. Aber nicht immer ist eine Kündigung die beste Lösung. Wir beraten Sie gerne und zeigen Ihnen Alternativen auf.

Wenn es um Versicherungsschutz geht, ist der Preis nicht alles. Denn oft bieten vermeintlich günstige Versicherungen nur unzureichenden Schutz. Vergleichen Sie deshalb nicht nur Preise, sondern auch Leistungen. Sie werden sehen, die DEVK bietet Ihnen ein attraktives Preis-Leistungs-Verhältnis. Nicht umsonst sind wir vielfacher Testsieger.

Wir freuen uns, wenn Sie uns sagen, was Sie stört. Auf diese Weise helfen Sie uns, unseren Service kontinuierlich zu verbessern und geben uns Gelegenheit zu beweisen, dass wir es besser können.

Wir zeigen Ihnen gerne Lösungen auf, die Sie finanziell entlasten, ohne dass Sie auf Ihren Versicherungsschutz verzichten müssen: beispielsweise indem wir eine Selbstbeteiligung mit Ihnen vereinbaren, Ihre Zahlungsweise ändern oder Ihren Vertrag auf einen günstigeren Tarif umstellen. Ihr DEVK-Berater findet die beste Lösung für Sie.

Allgemeines zum Thema Kündigung

Wer ist kündigungsberechtigt? Was ist eine außerordentliche Kündigung? Und auf welchem Wege kann ich kündigen? Wir beantworten Ihre Fragen zum Thema Kündigung.

Ein Versicherungsvertrag kann nur durch den Versicherungsnehmer gekündigt werden. Darüber hinaus gilt:

  • Bei mehreren Versicherungsnehmern, können alle gemeinsam kündigen oder die im Antrag als "vertreten durch" bezeichnete Person.
  • Ist der Versicherungsnehmer noch minderjährig, kann er nur mit Zustimmung seines gesetzlichen Vertreters kündigen. In der Regel sind das die Eltern.
  • Im Todesfall kann die Erbengemeinschaft des Verstorbenen bestehende Versicherungsverträge kündigen.
  • Wurde ein Bevollmächtigter eingesetzt (z. B. Nachlasspfleger, Betreuer, Verwalter) kann dieser im Namen des Versicherungsnehmers kündigen. Dazu muss er eine entsprechende Vollmacht vorlegen.

Ordentliche Kündigung

Die sogenannte ordentliche Kündigung bedarf keiner besonderen Begründung. Sie ist zum Ende der vereinbarten Vertragslaufzeit möglich. Die Kündigungsfrist, die dabei einzuhalten ist, hängt von der Laufzeit des Vertrags ab. In den Allgemeinen Versicherungsbedingungen Ihrer Versicherung können Sie alle Details dazu nachlesen. Informationen zum Thema Kündigungsfristen finden Sie auch auf dieser Seite unter "Kündigen gewusst wann".

Außerordentliche Kündigung

Bei der außerordentlichen Kündigung müssen besondere Gründe vorliegen, damit Sie von Ihrem Sonderkündigungsrecht Gebrauch machen können. Sind diese erfüllt, haben Sie die Möglichkeit, Ihren Versicherungsvertrag auch außerhalb der regulären Kündigungsfrist zu beenden. Die häufigsten Gründe für ein Sonderkündigungsrecht sind:

  • Es tritt ein Schaden- bzw. Versicherungsfall ein (gilt nicht für Krankenversicherungen).
  • Ihr Beitrag steigt aufgrund einer Beitragserhöhung.
  • Das versicherte Risiko entfällt oder der versicherte Gegenstand ist nicht mehr vorhanden.

Kündigung in der Lebens- und Rentenversicherung

In der Lebens- und Rentenversicherung (dazu gehören auch Risiko- und Berufsunfähigkeitsversicherungen sowie staatlich geförderte Altersvorsorgeprodukte) ist eine außerordentliche Kündigung nicht möglich. Der Versicherungsvertrag kann in diesen Fällen nur durch eine ordentliche Kündigung beendet werden. Ausführlichere Hinweise hierzu finden Sie auf dieser Seite unter "Kündigen gewusst wann".

Ganz gleich welchen Vertrag Sie kündigen möchten, bei Ihrem DEVK-Berater sind Sie auch mit Ihrem Kündigungswunsch bestens aufgehoben. Er informiert Sie ausführlich zu den Kündigungsmodalitäten, kümmert sich um die Formalitäten und weist Sie ggf. auf mögliche Nachteile einer vorzeitigen Kündigung hin. Denn eine unbedachte Kündigung kann mit spürbaren finanziellen Verlusten verbunden sein. Das gilt insbesondere für kapitalbildende Lebensversicherungen, Altersvorsorgeprodukte, Finanzprodukte und die private Krankenversicherung.

Viele unserer Versicherungen können Sie bequem online oder per E-Mail kündigen. Die E-Mail Adresse, an die Sie Ihre Kündigung richten, entnehmen Sie bitte Ihren Unterlagen. Eine telefonische Kündigung Ihres Versicherungsschutzes ist nicht möglich.

Versicherung Online kündigen Per E-Mail kündigen
Kfz-Versicherung
Rechtsschutzversicherung
Haftpflichtversicherung
Hausratversicherung
Glasversicherung
Wohngebäudeversicherung
Unfallversicherung
Auslandsreise-Krankenversicherung
Lebens- und Rentenversicherung *
* Kündigung ist nur schriftlich oder per Fax möglich

Selbstverständlich können Sie uns Ihr Kündigungsschreiben auch postalisch zukommen lassen. Es zählt das Datum des Poststempels. Ihr Schreiben senden Sie bitte an:

DEVK Versicherungen
Riehler Straße 190
50735 Köln

Ebenfalls möglich ist der Versand per Fax. Hier gilt das Sendedatum im Sendeprotokoll. Bitte senden Sie Ihr Kündigungsschreiben an folgende Faxnummer: 0221 757-2200.

Kündigen gewusst wann

Informieren Sie sich hier über Kündigungsfristen und erfahren Sie, wann es besonders ratsam ist, sich vor einer Kündigung umfassend beraten zu lassen.

  ordentliche Kündigung außerordentliche Kündigung
Kfz-Versicherung Kündigungsfrist: 1 Monat zum Laufzeitende Kündigungsfrist: 1 Monat
Häufige Gründe:
Schadenfall
Beitragserhöhung
Fahrzeugwechsel
Fahrzeugabmeldung

Ordentliche Kündigung

Bei der ordentlichen Kündigung haben Sie eine Kündigungsfrist von einem Monat zum Ende des Versicherungsjahres (31. Dezember). Stichtag ist der 30. November. Zu diesem Zeitpunkt muss uns Ihre Kündigung vorliegen. Fällt der Stichtag auf einen Feiertag oder ein Wochenende, verlängert sich die Frist bis zum nächsten Werktag.

Außerordentliche Kündigung

Bei der außerordentlichen Kündigung beträgt die Kündigungsfrist einen Monat. Häufige Gründe für eine außerordentliche Kündigung sind:

  • Allgemeine Beitragserhöhung (ohne zusätzliche Leistungen): Nach Erhalt der Erhöhungsmitteilung haben Sie die Möglichkeit, Ihren Vertrag innerhalb eines Monats zu kündigen.
  • Vorliegen eines Schadenfalls: Nach Erhalt der ersten Zahlung oder des Ablehnungsbescheids können Sie auch hier innerhalb eines Monats kündigen.
  • Verkauf des versicherten Fahrzeugs: In der Kfz-Haftpflicht- und in der Kaskoversicherung geht der Versicherungsschutz zunächst auf den Käufer des Fahrzeugs über. Schließt dieser eine neue Kfz-Versicherung bei einem anderen Versicherer ab, gilt der Vertrag mit der DEVK als gekündigt.
  • Stilllegung oder Abmeldung des versicherten Fahrzeugs: Wird das versicherte Fahrzeug stillgelegt oder abgemeldet und verschrottet endet der Vertrag mit sofortiger Wirkung.

Häufig gestellte Fragen

Leider können wir Ihren bestehenden Kfz-Vertrag bei einer anderen Versicherungsgesellschaft nicht für Sie kündigen. Unser DEVK-Berater in Ihrer Nähe unterstützt Sie aber gerne und bespricht mit Ihnen, wie Sie bei der Kündigung am besten vorgehen.

Ein Umzug innerhalb Deutschlands ist kein Grund für eine außerordentliche Kündigung. Sie können Ihren Vertrag aber regulär zum Ende der Vertragslaufzeit kündigen. Bei einem Wegzug ins Ausland kann der Vertrag nicht fortgeführt werden. Er endet dann zum Zeitpunkt der Fahrzeugabmeldung.

Wenn Sie Ihren Kfz-Versicherer wechseln, wird Ihr Schadenfreiheitsrabatt automatisch auf den neuen Kfz-Vertrag übertragen. Die beteiligten Versicherungsgesellschaften tauschen diese Informationen untereinander aus. Sie müssen nicht aktiv werden.

Im Gegensatz zur Kfz-Versicherung läuft die Mopedversicherung automatisch zum Ende des Verkehrsjahrs (28. Februar) aus. Eine ordentliche Kündigung zum Ende der Vertragslaufzeit ist daher nicht notwendig.

Ordentliche Kündigung

Möchten Sie Ihren Versicherungsschutz ordentlich zum Ende der Vertragslaufzeit kündigen, muss uns Ihre Kündigung spätestens drei Monate vor Ablauf des Versicherungsjahres (31. Dezember) vorliegen. Stichtag für den Eingang der Kündigung ist der 30. September.

In den neuen Bundesländern gelten bei älteren Verträgen mit Versicherungsbeginn vor dem 1. Januar 1991 andere Kündigungsbedingungen. Wenn Sie Fragen dazu haben, helfen Ihnen Ihr DEVK-Berater oder unser Kundenservice gerne weiter.

Außerordentliche Kündigung

Bei der außerordentlichen Kündigung beträgt die Kündigungsfrist in der Regel einen Monat. 1 Die häufigsten Gründe für eine außerordentliche Kündigung sind:

  • Eintritt eines Versicherungsfalls: Wenn Sie eine Kostenzusage erhalten haben, können Sie innerhalb eines Monats kündigen. Dasselbe gilt, wenn wir nicht leisten, obwohl wir dazu verpflichtet sind. Bei Vertragsbeginn vor dem 1. Januar 2014 haben Sie die Möglichkeit, nach Eintritt des zweiten Versicherungsfalls und Erhalt einer entsprechenden Kostenzusage zu kündigen.
  • Allgemeine Beitragserhöhung (ohne zusätzliche Leistungen): Nachdem Sie die Erhöhungsmitteilung erhalten haben, können Sie innerhalb eines Monats zum 31. Dezember desselben Jahres kündigen.

1 Bei älteren Verträgen mit Versicherungsbeginn vor dem 30. Juli 1994 gelten abweichende Sonderkündigungsregelungen. Wenn Sie Fragen dazu haben, geben Ihnen Ihr DEVK-Berater oder unser Kundenservice gerne Auskunft.

Für die Haftpflichtversicherung, die Unfallversicherung und alle Sachversicherungen, d. h. Hausrat-, Glas- und Wohngebäudeversicherung gelten die gleichen Kündigungsfristen.

Ordentliche Kündigung

Bei einer ordentlichen Kündigung Ihres Vertrags beträgt die Kündigungsfrist drei Monate zum Ende des Versicherungsjahres (31. Dezember). Stichtag ist der 30. September. Zu diesem Zeitpunkt muss uns Ihre Kündigung spätestens vorliegen.

Außerordentliche Kündigung

Die Kündigungsfrist bei einer außerordentlichen Kündigung beträgt einen Monat. Häufige Gründe für eine außerordentliche Kündigung sind:

  • Vorliegen eines Schadenfalls: Nach Erhalt der ersten Zahlung oder des Ablehnungsbescheids können Sie innerhalb eines Monats kündigen. Sie haben die Möglichkeit, mit sofortiger Wirkung oder zum Ende der Vertragslaufzeit zu kündigen.
  • Allgemeine Beitragserhöhung (ohne zusätzliche Leistungen): Nachdem Sie die Erhöhungsmitteilung erhalten haben, können Sie innerhalb eines Monats kündigen. Die Kündigung wird zum Zeitpunkt der Beitragserhöhung wirksam. In der Regel ist das der 1. Januar eines Jahres.

Häufig gestellte Fragen

Wenn Sie und Ihr Lebenspartner beide versichert sind, besteht die Möglichkeit, den zuletzt geschlossenen, jüngeren Haftpflichtvertrag zu kündigen. Den älteren Vertrag führen Sie fort und erweitern ihn, so dass sie beide über diesen Vertrag abgesichert sind.

Bei einem Verkauf der versicherten Immobilie geht der Versicherungsschutz zunächst auf den Käufer über. Nur der Käufer kann dann entscheiden, ob er den Vertrag fortführen möchte. Um den Vertrag zu beenden, hat er eine Kündigungsfrist von einem Monat ab dem Datum der Grundbucheintragung bzw. ab Kenntnis.

Da nicht die Wohnung, sondern Ihr Hausrat versichert ist, gilt ein Umzug innerhalb Deutschlands nicht als Kündigungsgrund. Bei einem Wegzug ins Ausland können Sie Ihren Vertrag jedoch mit sofortiger Wirkung beenden.

Unser Rat: Bitte informieren Sie uns, wenn bei Ihnen ein Umzug ansteht. So können wir Ihren Versicherungsschutz optimal an die neue Wohnsituation anpassen.

Auslandsreise-Krankenversicherung

Die Auslandsreise-Krankenversicherung der DEVK wird ab dem gewünschten Versicherungsbeginn für die Dauer eines Jahres geschlossen. Der Versicherungsschutz verlängert sich stillschweigend um ein weiteres Jahr, wenn nicht fristgerecht gekündigt wird.

Möchten Sie Ihren Vertrag beenden, müssen Sie drei Monate vor Ende der Vertragslaufzeit in Textform kündigen (ordentliche Kündigung). Das Kündigungsschreiben können Sie uns per E-Mail, Fax oder Brief zukommen lassen.

Faxnummer: +49 221 757-2260
E-Mail: auslandsreise.kv "at" devk.de

Im Todesfall oder bei einem Wegzug des Versicherungsnehmers ins Ausland endet der Vertrag mit dem Tag des Todes bzw. des Wegzugs aus Deutschland. Dazu ist die Vorlage einer Sterbeurkunde bzw. eine entsprechende Benachrichtigung erforderlich.

Krankenzusatz- und Krankheitskostenvollversicherung

Möchten Sie Ihre Krankenzusatz- oder Krankheitskostenvollversicherung ordentlich kündigen, beträgt die Kündigungsfrist drei Monate zum Ende des Versicherungsjahres (31.Dezember). Stichtag ist der 30. September. Zu diesem Zeitpunkt muss uns Ihre Kündigung in Textform vorliegen. Sie können uns das Kündigungsschreiben per E-Mail, Fax, oder Brief zukommen lassen.
Faxnummer: +49 221 757-2216
E-Mail: krankenversicherung "at" devk.de

Unser Rat: In der privaten Krankenversicherung ist ein Wechsel des Versicherers häufig mit erheblichen Nachteilen verbunden:

  • Sie können Ihre bis dato angesparten Alterungsrückstellungen (ganz oder teilweise) verlieren.
  • Sie unterziehen sich einem neuerlichen Gesundheitscheck und müssen ggf. Risikozuschläge zahlen oder Leistungsausschlüsse akzeptieren. Möglicherweise wird Ihr Versicherungsantrag sogar abgelehnt.

Wir raten Ihnen daher, sich vor einem Versichererwechsel umfassend zu den Vor- und Nachteilen einer Kündigung zu informieren. Ihr DEVK-Berater und unser Kundenservice unterstützen Sie gerne dabei.

Kündigungsmodalitäten

In der Lebens- und Rentenversicherung (dazu gehören auch Risiko- und Berufsunfähigkeitsversicherungen sowie staatlich geförderte Altersvorsorgeprodukte) ist nur eine ordentliche Vertragskündigung möglich. Die Kündigungsfristen variieren. Staatlich geförderte Produkte können zudem gesetzlichen Verfügungsbeschränkungen unterliegen und sind in solchen Fällen nicht ohne Weiteres kündbar. Aus dem Grund lassen sich an dieser Stelle keine allgemeingültigen Auskünfte geben. In den Allgemeinen Versicherungsbedingungen zu Ihrem Vertrag finden Sie jedoch alle wichtigen Informationen dazu.

Unser Rat: Wenden Sie sich bei Fragen rund um das Thema Vertragskündigung am besten an Ihren DEVK-Berater oder an unsere Service Hotline. Wir helfen Ihnen gerne weiter und geben Ihnen individuell Auskunft.
Service Telefon Leben: 0800 4-656 656 (gebührenfrei aus dem deutschen Telefonnetz)

Nachteile einer vorzeitigen Kündigung

In der Lebens- und Rentenversicherung will eine Kündigung wohl überlegt sein. Denn oft zieht ein vorzeitiges Vertragsende erhebliche finanzielle Einbußen nach sich. Mit folgenden Nachteilen müssen Sie gegebenenfalls rechnen:

  • Ihnen geht die attraktive Garantieverzinsung verloren.
  • Sie verlieren den Anspruch auf staatliche Förderung, z. B. bei der Riesterrente.
  • Sie büßen unter Umständen Steuervorteile ein, da die Zinserträge von Verträgen, die vor dem 1. Januar 2005 abgeschlossen wurden, nicht versteuert werden müssen.
  • Ihre Hinterbliebenen bleiben ohne finanzielle Absicherung.

Lassen Sie sich kompetent beraten bevor Sie Ihren Versicherungsschutz kündigen. Ihr DEVK-Berater informiert Sie gerne ausführlich und zeigt Ihnen Alternativen zu einer Kündigung auf.

Verträge, die Sie mit einem Kooperationspartner der DEVK abgeschlossen haben, kündigen Sie bitte beim Kooperationspartner selbst.

Produkt Kooperationspartner
ACV-Mitgliedschaft Automobil-Club Verkehr (ACV) e. V.
Theodor-Heuss-Ring 19-21
50668 Köln
www.acv.de
Girokonto Verband der Sparda-Banken e. V.
Hamburger Allee 4
60486 Frankfurt am Main
www.sparda.de
(Bei allen Fragen rund um Ihr Girokonto wenden Sie sich bitte an Ihre regionale Sparda-Bank.)
Gesetzliche Krankenversicherung BAHN-BKK
Franklinstraße 54
60486 Frankfurt am Main
www.bahn-bkk.de
Reiseversicherungen Europäische Reiseversicherung AG (ERV)
Rosenheimer Straße 116
81669 München
www.erv.de
Reparaturkostenversicherungen German Assistance Versicherung AG
Große Viehstraße 5-7
48653 Coesfeld
www.germanassistance.de
Tierkrankenversicherungen Uelzener Allgemeine Versicherungs-Gesellschaft a.G.
Veerßer Straße 65/67
29525 Uelzen
www.uelzener.de

DEVK Versicherungen · Riehler Straße 190 · 50735 Köln
Telefon: 0221 757-0 · Fax: 0221 757-2200
Webauftritt: marie-plogmann.devk.de · E-Mail: info@devk.de

Service Telefon: 0800 4-757-757 · Schadenservice: 0800 4-858-858
(gebührenfrei aus dem deutschen Telefonnetz)

Druckversion von: http://marie-plogmann.devk.de/kundenservice/kuendigung/index.jsp